Auf dem überaus rasch an Bedeutung gewinnenden Gebiet der 3D-Visualisierung arbeite ich auf wissenschaftlich- forschenden Gebiet gemeinsam mit einem Filmproduktionsunternehmen und 3D Artists an der virtuellen Rekonstruktion von Polychromie an plastischen Bildwerken und Architektur. Mein Wissen auf diesem Gebiet liegt im Studium des FB Kulturinformatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg sowie durch Lehraufträge an der Hochschule Ansbach FB Multimedia und Kommunikation begründet.
Im Rahmen von Forschungsprojekten und der Betreuung von Seminar- und Diplomarbeiten im Bereich Multimedia und Kommunikation bin ich mit den Ergebnissen der Forschung und Weiterentwicklung der Techniken vertraut. Film und interaktive Anwendungen (CGI) sowie Bildbearbeitung, sind in diesem Zusammenhang zu nennen.
Darüber hinaus beschäftige ich mich im Rahmen meiner Dissertation u.a. mit den Möglichkeiten, Maltechniken und Oberflächen fotorealistisch virtuell zu rekonstruieren. Die Erkenntnisse zu Farbfassungen erhaltener Fragmente sowie das Erforschen historischer Bild- und Textquellen sind in diesem Zusammenhang ebenso unerlässlich wie das geschulte Wissen über die Maltechnik.

Im Rahmen meiner Doktorarbeit an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg war ich auf der Konferenz LACONA IX am British Museum in London mit einer Posterpräsentation zur virtuellen Rekonstruktion zweier unterschiedlicher Bauphasen des Postamer Stadtschlosses vertreten.