Referenzen (Auswahl)

2011 – 2014

Landshut, St. Martin, Hauptportal – gefasste Steinreliefs und Architekturelemente sowie Wandmalereien, 16. Jahrhundert
Bestands- und Schadenserfassung an Naturstein und Wandmalereien sowie den aufliegenden Farbfassungen. Zusammenarbeit mit dem Labor für Konservierungsfragen, Dr. E. Wendler, München. Konzepterarbeitung für die anstehenden konservatorischen und restauratorischen Arbeiten.
Kostenschätzung und Erarbeitung der Leistungsverzeichnisse. Durchführung der restauratorischen Fachbauleitung.

2013/ 2014

St. Paulskirche München, Natursteinfassaden, 19. Jahrhundert
Restauratorische Fachbauleitung der Natursteinrestaurierungsarbeiten an der St. Pauls Kirche.
Diese Maßnahme wird teilfinanziert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz

2008 – 2011 (BAI); 2013 (BAIII)

Eggenfelden, Katholische Stadtpfarrkirche, St. Nikolaus – Ziegelfassaden mit Natursteinelementen, Reste historischer Farbfassungen, 14./ 15. Jahrhundert
Bestands- und Schadensaufnahme am Ziegelmauerwerk sowie Natursteinflächen, Anlegen einer Musterfläche (2011) zur Findung eines nachhaltigen Restaurierungskonzeptes in Zusammenarbeit mit Dr. J. Osswald (Labor für Konservierungsfragen), Erstellen von Kostenberechnungen und Erarbeiten von Leistungsverzeichnissen, Durchführen der restauratorischen Fachbauleitung (derzeit am Langhaus & Chor).
Diese Maßnahme wird teilfinanziert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz

2008 (Planung); 2013 (Fachbauleitung und LV Fußböden in Teilabschnitten)

Klosterkirche Metten – Taufstein, 17. Jahrhundert, Kalkstein farbig gefasst mit Metallauflagen
Bestands- und Schadensaufnahme am Taufstein; Anlegen von Restaurierungsmustern als Zielvorgabe der Maßnahmen, Kostenberechnungen und Erstellen von Leistungsvewrzeichnissen für die Restaurierungsmaßnahmen am Portal, Taufstein und Fußböden, restauratorische Fachbauleitung, 3-D-Rekonstruktion des ehemaligen Zustandes des Taufsteins in Zusammenarbeit mit Prof. Barta (b-art-a), restauratorische Fachbauleitung
Diese Maßnahme wird finanziert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz

seit 2010

Bamberg, Bürgerhaus „Am Kranen 14“ (Universität Bamberg) – Fassaden, Innenräume, Wandmalereien und steinerne Fußböden sowie hölzerne Einbauten, 16. – 19. Jahrhundert
Bestands- und Schadensuntersuchungen an den verputzten Fassaden, den Innenwandflächen und Malereien, Steinfußböden und hölzernen Elementen, Gutachten zu den Befunden, Erarbeiten von Maßnahmenkonzepten und Kostenschätzungen, Erstellen von Leistungsverzeichnissen, Durchführen der restauratorischen Fachbauleitung (derzeit: Fassadenrestaurierung)

2011

Deggendorf, Grabkirche, Altar, Granit gefasst, vermutlich 16. Jh.
Konservierung des Altars (Granit mit Resten historischer Farbfassungen), Erstellen einer Maßnahmendokumentation

2010/11

München, Maximilianeum – Fassaden (Terrakotta und Naturstein) 19. Jahrhundert
Bestands- und Schadensuntersuchungen an den Fassaden, Gutachten zu den Befunden, Anlegen von Restaurierungsmusterflächen, Erarbeiten von Maßnahmenkonzepten, Durchführen der restauratorischen Fachbauleitung

2010/11

Thurnau, Schloss – Fassaden, Innenräume, Wandmalereien, Tapeten und steinerne Fußböden sowie hölzerne Einbauten, 15. – 19. Jahrhundert
Bestands- und Schadensuntersuchungen an den Fassadenmalereien, Steinfassaden, Innenwandflächen und Malereien, Steinfußböden, Tapeten und hölzernen Elementen, Gutachten zu den Befunden (Restaurierungsplanung Herkner/Schütte GbR); Erarbeiten von Maßnahmenkonzepten und Kostenschätzungen, Erstellen von Leistungsverzeichnissen, Durchführen der restauratorischen Fachbauleitung

2010/11

Moosburg, St. Kastulus, romanisches Westportal, farbig gefasster Stein- und Putz, 12. Jahrhundert
Konservierungs- und Restaurierungsarbeiten am gesamten Fassungs-, Stein- und Putzbestand des Portals

2008/09

Freising, Dom, Kreuzgang, mittelalterliche Epitaphe, 14. – 18. Jahrhundert
Bestands- und Schadensaufnahme an den mittelalterlichen Epitaphen im Kreuzgang, Kostenschätzung für die Erstellung einer HU- Bau

2007

Ellingen, Schloss, Wirtschaftsgebäude, farbig gefasste Architekturoberfläche, 18. Jahrhundert
Bestands- und Schadensaufnahme an den verputzten und gefassten Architekturoberflächen, Farbbefunduntersuchungen (Analysen: Labor Drewello & Weißmann), Erarbeitung von Restaurierungsvarianten, Erstellen von Kostenschätzungen sowie eines Maßnahmenkonzeptes

2006 – 2008

Eremitage in Bayreuth, Großes Bassin, Sandsteinskulpturen, 18. Jahrhundert
Durchführung eines Schadensmonitorings an Skulpturen, Konzeptentwicklung für nachhaltige Konservierungsvarianten, Erstellen von Kostenschätzungen für unterschiedliche Bearbeitungsvarianten, Anlegen von Beschichtungsmustern an den Skulpturen sowie Erstellen eines Leistungsverzeichnisses, restauratorische Fachbauleitung

2006/07

Schloss Callenberg, Raumausmalungen der „Belle Etage“, 19. Jahrhundert
Bestands- und Schadensuntersuchungen, Farbbefunduntersuchungen in den Innenräumen der „Belle Etage“, Erstellen eines Maßnahmenkonzeptes sowie Kostenschätzungen

2006

Bayreuth, Altes Stadtschloss, farbig gefasste Architekturoberfläche, 18. Jahrhundert
Untersuchung des historischen Fassungsbestandes, Koordination wissenschaftlicher Untersuchungen und Anlegen historischen Farbanstriche im Rahmen von Musterflächen in Kooperation mit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Lehrstuhl für Restaurierungswissenschaften

2005 – 2008

Michaelskloster Bamberg, Kaiser-Heinrich-Portal von J.P. Benkert, Sandsteinskulpturen und Architekturdetails, 18. Jahrhundert
Bestands- und Schadensaufnahme an Portal und Skulpturen, Erstellen von Bestands- und Schadenskartierungen, Erstellen eines Maßnahmenkonzeptes sowie einer Kostenschätzung für Natursteinrestaurierungsmaßnahmen, Erstellen eines Leistungsverzeichnisses, restauratorische Fachbauleitung